ladungssicherung.de - Das Portal zur Ladungssicherung Verlag Hendrisch



 Home
 Aktuelles
 Das sollten Sie wissen
 Fragen & Antworten
 Praxistipps und Berichte
 Hilfsmittel
 Anhänger & Aufbauten
 Seminare & Schulungen
 Literatur
 Institutionen & Verbände
 LaSi Guide-Marktübersicht
 Kontakt

www.winkler.de

SVG Seminarangebote

www.guspako.com

www.spanncontrol.de

Institutionen & Verbände


Deutscher Verkehrssicherheitsrat e. V.

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) wurde 1969 als gemeinnütziger Verein gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Dabei befasst sich der Verein mit Fragen der Verkehrstechnik, der Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärung, des Verkehrsrechts und der Verkehrsüberwachung.

Der DVR koordiniert Aktivitäten seiner Mitglieder, entwickelt Programme, sorgt für deren Qualitätssicherung und passt sie kontinuierlich den neuen Anforderungen und wissenschaftlichen Erkenntnissen an.

Zu den Mitgliedern des DVR gehören die für Verkehr zuständigen Ministerien von Bund und Ländern, die Berufsgenossenschaften, die Verkehrswachten, die Automobilclubs, Automobilhersteller, die Versicherungswirtschaft, Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften, Kirchen und sonstige Institutionen und Organisationen.

Mit Fachleuten aus dem Kreis seiner Mitglieder - begleitet von Fachausschüssen - entwickelt der DVR Zielgruppenprogramme, zum Beispiel für Berufskraftfahrer.

Die Mitgliedsorganisationen des DVR setzen die Zielgruppenprogramme vor Ort um. Dies sind in der Regel solche Verbände, die aufgrund ihrer Verbandsstrukturen und mit Hilfe ihrer ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Lage sind, flächendeckend über ganz Deutschland die personalintensive Verkehrssicherheitsarbeit abzudecken.

Philosophie und Ziele der Sicherheitsprogramme

Das System Straßenverkehr ist ein kompliziertes Geflecht von Regeln, Umwelteinflüssen, Fahrzeugen, baulichen und verkehrstechnischen Gegebenheiten und Verhaltensweisen der im System agierenden Menschen. Während viele Systemkomponenten ständig verbessert werden, beispielsweise die aktive und passive Sicherheit an Fahrzeugen, ist und bleibt der "Faktor Mensch" das schwächste Glied im System.

Deshalb stellen der DVR und seine Mitglieder den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Verkehrssicherheitsarbeit, die auf den Grundgedanken von Partnerschaft und der Stärkung der Eigenverantwortung aller Verkehrsteilnehmer basiert.

Mit Hilfe der Sicherheits- und Fuhrparkprogramme des DVR können Betriebe nicht nur präventiv tätig werden, um Unfälle zu reduzieren oder zu vermeiden. Durch die Verbesserung von baulichen und technischen Gegebenheiten und durch die Steigerung von sicherheitsrelevantem Verhalten der Mitarbeiter kann auch die Arbeitsproduktivität erhöht, die Qualität der Arbeitsabläufe gesteigert, die Motivation gefördert, das Image verbessert und insgesamt die Wirtschaftlichkeit erhöht werden.

Kontaktinformation

Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.
Beueler Bahnhofsplatz 16
53222 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 400 01-0
Telefax: +49 (0) 228 400 01-67
E-Mail: dvr-info@dvr.de

 www.dvr.de
 Sitemap    Kontakt    Impressum    Haftungsausschluss    AGB
© 2009 Verlag Günter Hendrisch GmbH & Co. KG